Kyugu - das Kyudo-Material

Die Kyudo-Ausrüstung und Kleidung sollen einerseits die sportlichen Aspekte des Bogenschiessens erfüllen, andererseits sind sie Teil einer spezifischen Kultur, welche der Selbstkultivation durch Respekt, Aufmerksamkeit und Wahrnehmung zur persönlichen Entwicklung dienen. Um mit Kyudo zu beginnen und sich einer Gruppe anzuschliessen, bedarf es keinerlei Vorkenntnisse. Die meisten Dojo führen auch Übungsmaterial, welches AnfängerInnen zu Beginn zur Verfügung gestellt wird. Die Dojo-Verantwortlichen helfen gerne beratend bei der Anschaffung von geeignetem Material.


Yumi - der japanische Bogen

Der japanische Bogen ist ein einfacher, asymmetrischer Bogen ohne Visiereinrichtung oder Pfeilauflage. Der Griff teilt den Bogen in einen längeren oberen und einen kürzeren unteren Teil. Diese ungleiche Teilung gibt dem Bogen vor allem im vollen Auszug (Kai) eine besonders elegante Form. Die Asymmetrie entspricht auch einem klassischen Prinzip der japanischen Ästhetik.

Der traditionelle Kyudobogen ist aus mehreren Schichten Bambus und Holz verleimt. Die Länge des Bogens richtet sich nach der Auszugslänge (Yazuka), welche etwa der halben Körpergrösse entspricht. Je grösser die Auszugs- und Pfeillänge, um so länger der Bogen. Man unterscheidet zwischen der Standardlänge Namisun, Nisun-nobi, Yonsun-nobi, Rokusun-nobi und Hassun-nobi.

Kyudobogen gibt in verschiedenen Ausführungen und Qualitäten, von Fiberglass- und Karbonbogen bis hinzu Bambusbogen, welche je nach Fertigkeit und Erfahrung verwendet werden sollen.


Fuku - Kleidung

Die Kleidung soll neben der Funktionalität ebenfalls dem Anlass entsprechend ausgewählt werden, ob dies nun ein einfaches Übungshemd (Kyudogi) oder ein festlicher Kimono für eine Erüffnungszeremonie sei.

   

Ya - die Pfeile

Wie der Bogen sind auch die Kyudopfeile traditionell aus Bambus. Ein Satz besteht aus zwei Pfeilen. Wobei die Federn beim ersten Pfeil (Haya) gegen den Uhrzeigersinn, beim zweiten Pfeil (Otoya) im Uhrzeigersinn angeordnet sind.

   

Gake - der Handschuh

Der Handschuh ist aus Hirschleder und hat einen verstärkten Daumenteil. Der Handschuh wird ausschliesslich zum Schiessen benutzt. In der Regel unterscheidet man zwischen drei Finger- (mitsugake), vier Fingerhandschuh (yotsugake) oder fÃŒnf Fingerhandschuh (morogake)